UFO361

UFO361 – Kreuzberg 96, Ganjaboi & Hausparty (Ihr seid nicht allein)

UFO361 hat mittlerweile drei weitere großartige Videos aus seinem wirklich gelungenen Album „Ihr seid nicht allein“ ausgekoppelt. Da wäre zum einen das Memory Lane-Lied „Kreuzberg 96“, in dem UFO361 wie gewohnt seine Verbundenheit zur Hood kundtut. Wer noch nie in Kreuzberg war, bekommt hier ein ganz gutes Bild davon, wie es mal war und wie es jetzt ist. Zumindest aus der persönlichen Perspektive von Herrn Ufo Tartufo. Die Kreuzberger Kiezgröße geht wahrscheinlich sogar noch als Untergrund durch. Obendrein verbreitet der Ober-Sympath einfach eine angenehm-witzige Grundstimmung. Der erste Rapper mit quasi durchgehend guter Laune und einem dummen Spruch auf den Lippen – was natürlich übertrieben ist. Erstens gibt es auf dem Album auch zwei, drei nachdenklichere Stücke und zweitens gibt’s bestimmt noch andere, die mir nicht einfallen.

Aber diese Mischung aus streetsmart, losem, witzigem Mundwerk und der guten Laune trifft einfach meinen Nerv. UFO361 ist ganz im Gegensatz zu vielen anderen Rappern eigentlich auch nie so richtig wütend oder traurig in seinen Texten. Vielleicht kifft er dafür einfach zu viel. Womit wir auch schon beim Thema des zweiten Songs wären. „GanjaBoi“ ist genau das, was man unter dem Titel vermutet. Stilecht mit Reggae-Vibes und Unterstützung von Rare Attack. Weil immer nur Kiffen aber auf Dauer auch langweilig sein soll (hab ich gehört), muss eine Party her. Gesagt, getan: UFO361 lädt Greeny Tortellini ein und lässt eine „Hausparty“ steigen. Schließlich kann man auch beim Saufen Kiffen.

Das alles schön auf ganz klassische Bumm-Tschack-Beats. Die gewinnen zwar keinen Innovationspreis, erfüllen aber ihren Zweck über alle Maßen und sorgen für heftiges Kopfnicken. Beste:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.