Category Archives: Music Video

yasiin_bey_mos_def_a_tribe_called_red_action_bronson_vinnie_paz_ufo361_kalim_dexter_isaiah_rashad

Yasiin Bey, Action Bronson, Isaiah Rashad, Ufo361, Kalim & Vinnie Paz

Yasiin Bey, the artist formerly known as Mos Def, gemeinsam mit A Tribe Called Quest Red.

Ein Traum:

 

Action Bronson bleibt ebenfalls umtriebig:

 

Isaiah Rashads neues Album The Sun’s Tirade ist übrigens auch der Knaller:

 

Kalim bringt bald sein neues Album Odyssee 579 raus, zu dem es jetzt die erste Videoauskopplung mg gibt:

 

Ufo361 versorgt uns derweil mit Ohrwürmern

Ich bin 2 Berliner kommt bald und die daraus bisher veröffentlichten Singles (Ich hör nicht auf sowie Scheiß auf eure Party) sind veritable Hits. Am Besten einfach richtig laut aufdrehen:

 

Vinnie Paz: Neues Video mit Eamon + Albumankündigung

Der Cheesesteaks-Fanatiker aus Philly aka Boxcutter Pazzi rappt auch immer noch auf seine ureigene Art – und mit dieser unvergleichlichen Reibeisenstimme. The Void liefert beste Jedi Mind Tricks-Kost und The Cornerstone of the Corner Store kommt. Fuck, Yeah!

 

PS: Dexter.

Capital_RA_the_Rugged_Man_Megaloh_Gzuz_Snoop_Talib_Kweli

Megaloh, R.A. the Rugged Man, Snoop, The Game, Gzuz, Capital

Megaloh macht den Columbo und hätte da noch ein paar Fragen. Zum Beispiel: „Was haben wir, was sie nicht haben?“ Klarer Fall: Die Last und die Narben, Hass und die Fragen, die Nacht und die Farben, die Kraft unserer Gabe, die Macht, es zu wagen…

Stammt übrigens von der Mudguardian Developments EP, die Ghanaian Stallion und Torky Tork auf die Beine gestellt haben. Mit dabei: Doz9, Sonne Ra & Döll sowie natürlich Megaloh.

 

R.A. The Rugged Man veröffentlicht eine kleine Ewigkeit nach Album-Release noch ein Video zu Bang Boogie. Darin gibt seine kleine Tochter ihr Schauspieldebüt und R.A. the Rugged Man erzählt, wie er früher mit Sperma und Scheiße um sich geworfen hat. Jetzt ist er zwar Papa, aber natürlich immer noch sehr rough, rugged und raw. Wirklich richtig großartig:

 

Talib Kweli, Rapsody und 9th Wonder haben ihr ganzes Leben noch vor ihnen. Klingt komisch, ist aber so. Life Ahead Of Me ist einfach schön.

 

Snoop Dogg und Wiz Khalifa liefern den perfekten Soundtrack für alle, die vorhaben, ein ganzes Buch zu verbauen. Der etwas andere Morgensport: Kush Ups.

 

Etwas dynamischer geht es bei The Game, Problem und Boogie zu: Roped Off. Mit jeder Menge roten Klamotten, Gang Signs und Bildern aus Compton. G Shit!

 

Womit ich dann auch einigermaßen den Bogen zu Gzuz und Capital kriege. Dass die beiden jetzt gemeinsame Sache machen, freut mich ungemein. Capitals Album Kuku Bra gefällt mir im Übrigen extrem gut, hab ich in den letzten Wochen hoch und runter gehört. Wie macht die Uzi?

 

Last, but definitely not least: Shacke One ist der Boss der Panke. Nordachse, MC Bomber, Berlin, Rap, Graffiti und so weiter. Voll auf die Fresse:

Beginner_Gzuz_Gentleman_Dendemann_Audio88_Yassin_Nico_Megaloh

Beginner, Gzuz, Gentleman, Audio88 & Yassin, Nico, Megaloh…

Die Beginner sind back. Mit einem Paukenschlag, Gzuz und Gentleman sowie fast allen anderen Rappern aus Hamburg. Das haben die da also gemacht: Ahnma!

 

Sollte man ebenfalls dringend ahnen: Das neue Musikvideo zu Gnade von Audio88 & Yassin mit Nico (von K.I.Z.). „Ich hoffe, da passt jetzt noch ein F*ck-deine-Mutter-Part

 

Dendemann ist einfach der Geilste und läuft zu Höchstform auf:

 

Megalohs Sommerhit OYOYO mit Musa und Patrice

 

Fatoni, Enaka und ich wollen Herrn Boateng als #Nachbar.

 

Bald erscheint das Suff Daddy-Album Bird Songs. Es ist fantastisch. Sehet die Videos:

 

Farhot ist der Beste.

 

M.I.A. ist auch die Beste:

 

Genau wie Taktloss. Obwohl er alle Töten will.

Muss man nicht unbedingt ganz bis zum Ende gucken.

 

Gzuz & Bonez MC präsentieren gewohnt charmant das Intro zu High & Hungrig 2 (Glückwunsch zur 1!):

 

DJ Rafik präsentiert seinerseits eine Viertelstunde allerhöchste DJ-Kunst. Solltet ihr unbedingt ganz bis zum Ende gucken:

 

Währenddessen, anderswo…

Luciano trägt seine Kapuze tief.

 

Pahel (RAG) & Terence Chill sind Das Tag Team: Neues Album, neue Videos

Jay Z & Pusha T auf einem Track: „Drug Dealers Anonymous“

 

Pow! Method Man und (MF) Doom.

 

Zu guter Letzt gibt es nochmal Jay Z:

Nazis_verjagen_Demo_#bnf0705

Politics & Bullshit Vol. 4 – Linksammlung Nr. 5

Was bisher geschah:

Weiter geht’s! Dieses Mal mit einem direkten Demo-Aufruf: Während sich ganz Berlin auf die Walpurgisnacht sowie den 1. Mai vorbereiten zu scheint, will ich eure Aufmerksamkeit auf den 7. Mai lenken. An diesem Datum findet zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen eine großangelegte Nazi-Demo statt, für die die Rechten schon fleißig und bundesweit mobilisieren. Bei der ersten Demo am 12. März konnten 2000-3000 Nazis weitgehend ungestört durch Berlin-Mitte marschieren. Ich hoffe, dass ihnen das nicht nochmal vergönnt ist.  Darum: Kommt zahlreich! Es gibt diverse unterschiedliche Gegendemonstrationen (zum Beispiel: Raven gegen Nazis), die meisten starten um 13 Uhr an der S-Bahnstation Hackescher Markt. Das Ganze nochmal als Video:

Im Anschluss setze ich meine Linksammlungen fort. Wie immer in der Hoffnung, dass sie irgendwen erreichen und eventuell dem einen oder der anderen dabei helfen können, besser zu argumentieren. Steigen wir direkt mit grundlegenden Dingen ein und fahren die großen Geschütze auf:

Wollen wir ein Land, das sich abschottet? Und um welchen Preis? Wollen wir eine Gesellschaft, die dicht macht? Wollen wir die negativen oder die positiven Tendenzen verstärken? Leben wir in dieser Welt oder außerhalb? Wenn man für Flüchtlinge ist, kann die Gesellschaft als Ganzes gewinnen. Wenn man gegen Flüchtlinge ist, wird die Gesellschaft als Ganzes verlieren.

„Die Zeit der homogenen Gebilde ist vorbei – und bietet allenfalls noch Stoff für eine politische Romantik. Wer Volk und Nation auf einen kulturellen Nenner bringen will, öffnet die Tür zu einer Blut- und Boden-Ideologie. Ein Denken in Identitäten wendet sich gegen das, was es zu erkämpfen vorgibt: gegen Menschen- und Bürgerrechte.
Sollte es je homogene Gesellschaftsformen gegeben haben, so sind diese längst durch transnationale Lebensräume abgelöst worden. An der pluralistischen Gesellschaft führt kein Weg mehr vorbei, allein deshalb nicht, weil sie zutiefst mit der Lebenspraxis von Millionen Menschen verbunden ist.

Warum der Deal mit der Türkei eine Schande für Europa ist

Die Würde des Neonazis ist unantastbar – Am Umgang mit einem Massenmörder wie Anders Breivik können wir unsere Menschlichkeit messen

Narrative der „Flüchtlingskrise“: Das Märchen vom überkochenden Brei

Kündigt den AfD-Fans nicht die Freundschaft!

 

Good news, everyone!

Ein bedingungsloses Grundeinkommen funktioniert, selbst wenn 90 Prozent der Menschen dann nur noch kiffen

Antihysterie

40.000 Euro für Opfer der Nazi-Krawalle von Leipzig

 

Geschichtsunterricht

Von den 70er- bis 90er-Jahren töteten meist europäische Terrorzellen jährlich 100 bis 400 Menschen in Europa. Seit der Jahrtausendwende nehmen die Attentate in Westeuropa und in der Schweiz stark ab. Von 2001 bis 2014 entfielen nur 0,3 Prozent der Terroropfer auf Westeuropa. Weltweit jedoch nimmt der Terrorismus seit 2005 zu – rund 80 Prozent aller Opfer sind Muslime.

In Deutschland waren die Flüchtlinge nicht mal willkommen, als es Deutsche waren.

 

AfD, PEGIDA & Co

Die AfD macht das Leugnen des Klimawandels zum festen Bestandteil ihrer Politik.

Was die AfD in ihrem neuen Programm schreibt

„Ich hätte mich an der Kreation dieses Monsters nicht beteiligen wollen“

‚AfD Armee Fraktion‘ droht Ex-Mitgliedern

AfD-Demo in Jena: Polizei entschuldigt sich für rechte Zeitschrift in Einsatzfahrzeug

Prozess: AfD-Mann setzte Reizgas gegen Konfetti ein – Hochrangiger Polizeibeamter und Kandidat der Rechtspopulisten räumt Attacke vor Gericht ein

Sympathisiert die Polizei in Sachsen mit Pegida?

Pegida-Funktionär fragt: „Wollt ihr den totalen Krieg?“

 

Schlechte Neuigkeiten

Sachsens Polizisten fehlt politische Bildung

ARD feiert Beate Zschäpe als Popstar

Halle: Nazis überfallen linke WG

Ein Bundespolizist prahlt nachweislich damit, einen Geflüchteten gequält zu haben: Anklage wegen Körperverletzung im Amt will die Staatsanwaltschaft aber nicht erheben.

 

NSU

Ermittlungen nach Schema F: Faulheit, Schlamperei, unprofessionelles Herangehen – das sind wohl die harmloseren Vorwürfe, die man erheben muss. 

Plötzliche Todesfälle: Fünf Personen, die womöglich etwas über die rechte NSU-Zelle wussten, sind tot

 

Sogar Slime fühlen sich genötigt, wieder Musik zu machen:

Karate Andi

Karate Andi, Audio88 & Yassin, Prezident, Luciano, Samy Deluxe…

Karate Andi fährt Mofa:

Halleluja, gelobet sei der Herr: Audio88 & Yassin sind wieder da!

Prezident ist der Geilste:

 

Matador Loco Luciano:

Samy Deluxe in absoluter Topform:

J Dilla feat. Nas „The Sickness“ (Prod. by Madlib)

Havoc (Mobb Deep), Method Man & Alchemist:

Über den Dächern von St. Petersburg: AKA6

RAF Camora Bonez MC Geschichte Screenshot

RAF Camora, Bonez MC, Megaloh, Ali As, MoTrip, Kollegah, Nate57, Ufo361 & mehr

Da bin ich wieder („als hätte ich mein Gras vergessen“). Auf zur großen Aufholjagd: In den letzten Wochen habe ich hauptsächlich die Alben von Megaloh und Ali As sowie das „Ich bin ein Berliner“-Mixtape von Ufo361 und „Gauna“ von Nate57 gehört. Das solltet ihr auch tun, denn sie sind alle sehr gut. Weiter unten folgen diverse Kostproben.

Außerdem gibt es jetzt schon den Sommerhit des Jahres: Er stammt von RAF Camora sowie Bonez MC und hört auf den wundervollen Namen „Geschichte“. Bitteschön:

 

Ali As brettert per Kopfnuss paar Rapper weg. Sowohl in Kombination mit MoTrip, als auch mit Kollegah. Bei hiphop.de habe ich mich schon über meine Lieblings-Lines vom Album „Euphoria“ ausgelassen. Hier die Videos zum Titeltrack sowie zu „Stempel im Pass“ mit MoTrip:

 

Wie gesagt: Megaloh. Bumm. „Regenmacher“ ist zwar wie „Euphoria“ stellenweise recht glattgebügelt und mir dadurch manchmal zu radiotauglich, aber trotzdem besser als die meisten anderen Dinger.

Für Platz 2 in den deutschen Album-Charts gab’s folgendes Dankeschön:

 

Nate57 erinnert mich mit „Gauna“ extrem an die alten Sachen von Cypress Hill. Plus sozialkritische Milieu-Texte.

 

Ufo361 hat sich jetzt völlig den Trap-Beats verschrieben. Das funktioniert hervorragend, ist mir auf Dauer aber ein klitzekleines bisschen zu anstrengend. Muss aber einfach laut gehört werden und kommt im Auto bestimmt unfassbar gut: Hier geht’s zum Snippet.

 

Was Entspanntes: Suff Daddy hat eine „Random Promo EP“ veröffentlicht, die es komplett umsonst gibt und super ist. Leider scheint die Seite grade Probleme zu haben, aber eigentlich sollte man das Ding hier runterladen können.

 

Zum Abschluss noch was Brachiales: Milonair und Manuellsen mit „Alle spucken Töne“. (Spoiler: Manuellsen ist sauer!)

Lakmann

Lakmann, Lakmann, Enoq, Fatoni, Edgar Wasser & Maeckes

„Und am Ende von dem Satz ist immer noch ein Punkt/Wenn dir nur der Beat gefällt, gibt’s für mich keinen Grund. Lakmann!

Nochmal Lakmann, unbesiegbar:

Die neue Splash! Mag Cypher:

Schön mit Text:

Lakmann, Luciano, Pillath, Snaga, Capital, MXM, Pavel, Döll, Dramadigs, Eloquent

Lakmann, Luciano, Pillath & Snaga, Capital, MXM & Pavel, Döll & Eloquent

Weil ich in Bälde auch für hiphop.de schreibe (yay!), habe ich zukünftig wohl noch weniger Zeit und Muße, mich um diesen bescheidenen Blog namens crossmediagonzo zu kümmern. Nichtsdestotrotz will ich einfach so gut es geht weiter machen – selbst wenn’s nur für mich und Philip sein sollte (Hallo!).  Der nicht nur mein wohl treuster Leser ist, sondern übrigens auch den einzig ernstzunehmenden Longboard-Guide auf Deutsch (mit-)geschrieben hat und unter anderem hier zu sehen ist, wie er Bretter zusammenschraubt.

Konzentrieren wir uns wieder auf Musik: Lakmanns Album Aus dem Schoß der Psychose ist seit letztem Freitag raus und ich hab’s immer noch nicht gehört, weil die Platte leider noch nicht angekommen ist. Aber als kleinen Vorgeschmack gibt es immerhin eine neue Ausgabe der Bunker Bars: Selbst ist der Lakmann. Mit Terence Chill am Beat. Ein Traum!

Dann wäre da auch noch Luciano, seines Zeichens Loco Gang Member. Es geht um Hunderter. Hunderter, Hunderter, Hunderter! Komm mit Loco Habibos, Habibos, Habibos, Habibos, Habibos!! Du Puto, du Puto, du Puto, du Puto! Loco, loco, loco, loco! Soll heißen: Find‘ ich richtig gut.

Pillath & Snaga rappen endlich wieder zusammen auf einem Song. Falls Ihr Euch schon immer gefragt habt, was wohl „ein Rabbi, ein Priester, ein Koch mit 3 Eiern, ein Flyerverteiler mit ei’m Paket Flyern, ein Esel, zwei Geier, ich und 300 Freier“ gemeinsam haben, kommt ihr nicht an P.S. SP vorbei.

Capital hat ebenfalls ein (mittlerweile nicht mehr ganz so) neues Video veröffentlicht: Du siehst.

Um diese bunte Mischung noch etwas ausgeglichener zu gestalten: MXM & Pavel mit Etwas Gutes.

Ähnlich tiefenentspannt kommen DöllEloquent und Dramadigs mit Whut daher.